fbpx

Im Bewerbungsprozess denkt man automatisch zunächst einmal an seine Pflichten als Bewerber, beispielsweise eine fehlerfreie Bewerbung und ein guter Eindruck im Vorstellungsgespräch. Aber was sind eigentlich Ihre Rechte? Was darf ihr potentieller neuer Arbeitgeber und worauf haben Sie Anspruch?

Aufbewahrung der Bewerbung
Selbstverständlich darf der Arbeitgeber Ihre Daten sammeln und zum Zweck der Bewertung auswerten. Jedoch darf niemand Unbefugtes Zugang zur Ihren Daten bekommen. Zugang haben dürfen nur Menschen, die unmittelbar mit dem Bewerbungsprozess betraut ist. Ein Stillschweigen über den Inhalt der Unterlagen ist hier Voraussetzung. 
War Ihre Bewerbung erfolgreich, so gelangen Ihre Unterlagen in die Personalakte.
War die Bewerbung erfolglos, darf der Arbeitgeber Ihre Unterlagen noch höchstens 2 weitere Monate aufbewahren. Zur Speicherung Ihrer Unterlagen braucht es Ihre ausdrückliche schriftliche Einverständniserklärung.

Rücksendung der Bewerbungsunterlagen
Auf dem Postweg zugesandte Bewerbungsunterlagen müssen an Sie zurück geschickt werden. Eine Ausnahme bildet hier eine Initiativbewerbung. Da der Arbeitgeber diese nicht angefordert hat, muss er sie auch nicht zurück schicken.

Fahrtkosten
Fahrtkostenerstattungen und ggf. Übernachtung in einem Hotel sind bei längerer Anreise möglich, es sei denn, es wird im Vorfeld darauf verwiesen, dass diese Kosten nicht übernommen werden. Hier empfiehlt sich die Abklärung vor Reiseantritt. Sind Sie zum Zeitpunkt der Bewerbung arbeitslos, übernimmt die Arbeitsagentur die Kosten hierfür.

Aufklärungspflicht des Arbeitgebers
Sie wissen bereits, dass Sie Fragen beispielsweise nach Schwangerschaft, Religion und Parteizugehörigkeit im Gespräch nicht beantworten müssen. Andersrum hat der Arbeitgeber jedoch eine Aufklärungspflicht Ihnen gegenüber. Dazu gehört beispielsweise die Auskunft über besondere gesundheitliche Belastungen am Arbeitsplatz, bekannte geplante Umstrukturierungen die den Arbeitsplatz gefährden oder die Tatsache, dass die Zahlung von Gehältern gefährdet ist.

Und zum Schluss noch ein Tipp: Ist ihr bestehendes Arbeitsverhältnis bereits gekündigt? Dann haben Sie Anspruch auf Freistellung um ein Vorstellungsgespräch wahrnehmen zu können!


Pin It

Blog Kategorie

Andere Beiträge


Beliebte Tags


1 + ((4 - 1) / (4)) * (7 - 3)
Stuttgart und Region
1 + ((4 - 1) / (4)) * (6 - 3)
Arbeitsrecht
1 + ((4 - 1) / (4)) * (5 - 3)
Jobsuche
1 + ((4 - 1) / (4)) * (4 - 3)
Allgemein
1 + ((4 - 1) / (4)) * (4 - 3)
Zeitarbeit
1 + ((4 - 1) / (4)) * (4 - 3)
Arbeit mit Sinn
1 + ((4 - 1) / (4)) * (4 - 3)
Arbeitsplatz
1 + ((4 - 1) / (4)) * (3 - 3)
Tips
1 + ((4 - 1) / (4)) * (3 - 3)
Bewerbung
1 + ((4 - 1) / (4)) * (3 - 3)
Jobwechsel

Copyright © 2015 PeDiMa Süd GmbH | Leuschnerstraße 7 | 70174 Stuttgart