PeDiMa Süd GmbH
Ihr Partner für die Vermittlung
kaufmännischer Berufe

aktuelle Jobs: Vertriebsmitarbeiter im Außendienst m/w, Sachbearbeiter Vertriebsinnendienst m/w, Exportsachbearbeiter m/w

 0711 / 89 24 86 0
Mo-Fr 8:00-17:30 Uhr | Mi 8:00-20:00 Uhr

  • Initiativbewerbung Open or Close

    Hier können Sie uns Ihre Initiativbewerbung senden. Einfach Ihren Namen, Ihre Emailadresse angeben, den Lebenslauf anhängen und senden - fertig. Wir melden uns umgehend.

    Dokumente hochladen (PDF/DOC/Link (URL);
    Größenbeschränkung: 10 MB;
    Unterlagenart: Lebenslauf, Anschreiben, Zertifikate, Zeugnisse etc.):

  • E-Mail Kontakt Open or Close
  • Rückruf-Service Open or Close

Verbotene Fragen im Vorstellungsgespräch auf Bewerberseite

Wir alle wissen, dass im Vorstellungsgespräch bestimmte Fragen des Personaler unzulässig sind und nicht beantwortet werden müssen. Doch wie sieht es eigentlich umgekehrt aus? Fragen des Bewerbers sollten gut überlegt sein, denn es gibt eindeutig Fragen, mit denen sich der Bewerber direkt ins „Aus“ befördern kann.

Bewerber sollten das Bewerbungsgespräch nicht als einseitiges Interview sehen, sondern vielmehr als einen gemeinsamen Austausch um sich möglichst gut kennen zu lernen. Bewerber die überhaupt keine Fragen stellen, wirken uninteressiert und mindern so womöglich ihre Chancen auf den neuen Job. Bereits vor dem Gespräch sollte man sich also Gedanken darüber machen, welche Fragen man stellen möchte und sollte. Hier einige No-Gos, die ein schlechtes Licht auf Sie werfen können.

Frage nach der Branche
Diese Frage zeigt Ihre schlechte Vorbereitung auf das Interview. Alles Wichtige zum Unternehmen sollte natürlich in Vorbereitung auf das Gespräch recherchiert und verinnerlicht werden.

Frage nach Urlaubssperre
Fragen nach Urlaubs- und Arbeitszeitenregelungen haben im ersten Gespräch nichts verloren, sondern sind Details die besprochen werden, wenn es in konkretere Verhandlungen geht. Diese Frage erwirkt den Eindruck, dass es Ihnen nur um die Vorzüge im Job geht.

Frage nach dem Gehalt
Die Frage nach der Vergütung sollte nicht von Ihnen kommen. Meistens werden Sie vom Personaler nach Ihrem Wunschgehalt gefragt. Seien Sie auf diese Frage vorbereitet. Der Personaler wird Ihre Antwort für gewöhnlich nur notieren und nicht kommentieren. Verkneifen Sie sich also unbedingt Nachfragen, z.B. „was verdienen denn die Anderen?“.

Frage nach der Beförderung
Nach Perspektiven und Weiterentwicklungsmöglichkeiten zu fragen, wirkt sicherlich motiviert und positiv. Jedoch müssen Sie sich dieses Privileg ja zunächst einmal verdienen und erarbeiten. Vorsicht, diese Frage lässt schnell arrogant und unsympathisch wirken. Sie haben den Job ja noch gar nicht!

Frage nach negativen Image
Absolut unangemessen sind Fragen nach möglicherweise aktuell negativen Schlagzeigen oder Bewertungen. Haben Sie Zweifel, dann bewerben Sie sich lieber gar nicht erst. Aber einen Kritiker mit miesem Bauchgefühl braucht wohl kein Personaler im Vorstellungsgespräch.

Frage nach anderen Bewerbern
Zum Abschluss sollten Sie keinesfalls fragen, wie denn Ihre Chancen stehen oder wie viele andere Bewerber es auf die ausgeschriebene Stelle gibt.
Besser, Sie fragen wann mit einer Rückmeldung zu rechnen ist.

Zum Schluss noch ein paar Beispiele für gute Fragen im Vorstellungsgespräch:

- Wie hoch wäre die Reisetätigkeit?
- Wie viele Mitarbeiter würde mein neues Team umfassen?
- Wer wäre mein direkter Vorgesetzter?
- Ist mein Vorgänger noch im Unternehmen tätig?
- Handelt es sich um eine neu geschaffene Stelle?
- Welche Erwartungen haben Sie an mich als neuen Mitarbeiter?
- Wie gestalten Sie die Einarbeitung neuer Mitarbeiter?

Viel Erfolg!

Pin It
Was Bewerber über uns sagen

Was Bewerber über uns sagen

"Schnelle Reaktionszeiten"

Zu Kununu
Was Mitarbeiter über uns sagen

Was Mitarbeiter über uns sagen

"Faires Miteinander"

Zu Kununu

Copyright © 2015 PeDiMa Süd GmbH | Leuschnerstraße 7 | 70174 Stuttgart